Was ist der Burschenverein “Einigkeit” Grünwald?

Einen Burschenverein gibt es in nahezu jedem Dorf in Oberbayern. Die Traditionen und Strukturen dieser Vereine unterscheiden sich von Ortschaft zu Ortschaft.

Der Zweck des Burschenvereins in Grünwald ist die Einigkeit und der Zusammenhalt der männlichen Dorfjugend. Zu den wichtigsten Aufgaben des Burschenvereins zählt die Pflege des bayerischen Brauchtums und der Geselligkeit. Der Burschenverein „Einigkeit“ wurde 1892 gegründet und zählt in Grünwald damit zu einem der ältesten Dorfvereine. Nur die Freiwillige Feuerwehr sowie der Veteranenverein wurden einige Jahre früher gegründet.

In den Verein beitreten darf jeder ledige, männliche Grünwalder, der über 16 Jahre alt und dessen Ruf unbescholten ist. Die Aufnahme erfolgt durch eine einfache Mehrheit in der monatlich stattfindenden Mitgliederversammlung.

Traditionell scheiden Mitglieder aus dem Verein durch Heirat aus. Eine passiv Mitgliedschaft gibt es im Grünwalder Burschenverein nicht. Vertreten wird der Verein durch seinen ersten Vorsitzenden, welcher turnusmäßig alle 2 Jahre neu gewählt wird. Unterstützt wird der erste Vorstand von einem stellvertretenden zweiten Vorstand, einem Kassenwart sowie dem Schriftführer. Gemeinsam bilden diese vier Ämter die Vorstandschaft, welche den Verein leitet.

Neben der Vorstandschaft gibt es im Burschenverein „Eingkeit“ Grünwald weitere Ämter mit festen Aufgaben: Je einen ersten und zweiten Vereinsdiener, Fähnrich, Revisor sowie einen Zeugwart. Außerdem kümmern sich drei Burschen, die sogenannten Hütt‘nwärter, um die Pflege des Vereinsheims der Grünwalder Burschen.

Unter anderem durch das Aufstellen des Grünwalder Maibaums, welcher nach altem Brauch alle 5 Jahre ausgetauscht wird, hat der Burschenverein „Einigkeit“ im Ort eine wichtige Funktion inne.

Die Historie, Traditionen und das Vereinsleben der Grünwalder Burschen können durch unsere Vereinschronik ausführlich nachverfolgt werden. Auf Anfrage (E-Mail: schriftfuehrer@gruenwalderburschen.com) kann diese 2017 neuaufgelegte Chronik für einen symbolischen Preis erworben werden.

Weitere Infos über die Geschichte des Vereins gibt es hier.